Vogelexkursion, Badi Egg Greifensee, 17.April 2016

Hanspeter Gadola und Albert Stettbacher haben die einzigen trockenen Stunden des Tages für die artenreiche Vogelexkursion am Greifensee ausgewählt. 18 interessierte Teilnehmer hören und sehen spannede Details zu den gefiederten Sehenswürdigkeiten. 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Löffelentenmännchen auf Brautschau flitzt an uns vorbei.

Erster Stop zur Vogelbeobachtung findet in der Badi Egg statt.

Deutlich zu sehen sind die vielen Kormoran-Nester.

An dieser Lage mit Seeanstoss möchte wohl mancher zur Welt kommen

Ein Graureiher auf dem angeblichen Biberdamm.

Schon von weiten hörbar ist die Brutkolonie der Kormorane.

 

 

Seit 2007 hat sich hier die Anzahl Brutpaare auf ca. 60 erhöht.

Licht- und Farbenspiel vom Beobachtungsturm in Riedikon. Ausser Löffelenten und Möven Zeigten sich keine anderen Vogelarten.

Zweiter "Hotspot" Ort ist der Aaspitz.

Die Natur kreiert manchmal kleine, symmetrische Kunstwerke, ohne dafür Geld zu bekommen. Schwemmholz mit Seeschwalbenansammlung.

 

 

 

 

 

Hinter der Naturstation Silberweide warten auf grossen, freien Flächen Greifvögel auf uns.

Das Knabenkraut als Frühlingsbote.